LEM 2019, zweiter Tag

Meisterturnier vor der zweiten Runde.
Meisterturnier vor Beginn der zweiten Runde. Mein Gegner FM Matthias Tonndorf zieht sich die Jacke aus.

Zunächst noch ein Nachtrag von gestern. Die Tabelle der Landesschnellschacheinzelmeisterschaft ist jetzt online. Ich wurde 14, was in diesem starken Feld ein sehr gutes Resultat ist. Adrian und Joshua Hoke wurden mit je 2,5 93. und 97 von insgesamt 116Teilnehmern. Christoph Homann hatte ich einen halben Punkt zuviel gegönnt, er wurde mit 2 Punkten 99. Jonas Rau wurde mit der gleichen Punktzahl 103.

Heute morgen begann dann die eigentliche Landesmeisterschaft mit über 200 Teilnehmern. Ingram war im 20 Teilnehmer starken Meisterturnier natürlich nur in der unteren Hälfte gesetzt, konnte gegen Torben Knüdel vom PSV Uelzen aber einen überraschend einfachen Sieg erringen. Aus Sicht meines Gegners ein klassischer Fall von Shit happens. Christoph Homann setzte sich im B-Open in einer sehr taktisch geführten Eröffnung ebenfalls durch. Seine Söhne Joshua und Adrian mußtren gegen stärkere Gener antreten. Joshua spielte lange an Brett zwei, verlor aber dennoch ein Doppelspringerendspiel. Adrian konnte sich nicht an die Verteidigungstechnik gegen ein Gambit erinnern und kam ziemlich unter die Räder. Jonas konnte seine Partie im C-Open gewinnen.

LEM 2019 zweite Runde
Über 200 Schachspieler bevölkern das Hotel Niedersachsenhof in Verden/Aller.

In der Nachmittagsrunde kam Ingram gegen FM Matthias Tonndorf in eine etwas passive Stellung und brach dann in Zeitnot auseinander. Christoph unterlag Joshuas Gegner vom Vormittag. Leider verlor Joshua erneut. Adrian hielt ein Damenendspiel gegen einen starken Gegner unentschieden. Jonas konnte gegen einen stärkeren Gegner gewinnen und hat als einziger ESVer noch eine weiße Weste. Alle Ergebnisse auf der NSV-Webseite.

LEM 2019 Orga-Team
Letzte Vorbereitungen des Organisationsteams.

Letze Änderung: by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.