Den erste Herbst-Grand-Prix im Schnellschach, der aus vier einzelnen Turnieren bestand, konnte Johannes Karthäuser gewinnen, obwohl er nur drei Turniere mitspielen konnte. Ingram Braun, der noch vor der letzten Runde führte, wurde zweiter. Khaybar Safi, bis 2003 Mitglied und nun neuerdings wieder, wurde dritter. Das vierte Turnier gewannweiterlesen

Das zweite Turnier der neuen Herbst-Grand-Prix-Serie im Schnellschach (Ausschreibung) ging mit 26 Teilnehmern über die Bühne. Mit Christian Hartogh vom SK Lehrte, Johannes Karthäuser und Gerhard Nolte waren immerhin drei Spieler mit einer DWZ über 2100 am Start. Christian Hartogh konnte sich mit einem perfekten Resultat von fünfweiterlesen

Johannes Karthäuser hat die Bezirksblitzmeisterschaft in Bad Salzdetfurth gewonnen. Zwar lief es in der Vorrundengruppe nicht ganz glatt, aber in der Finalrunde gewann gab er nur ein Remis ab. Insbesondere den hohen Favoriten FM Marco Ferrante vom Stadtrivalen Tempo Göttingen konnte er in der direkten Begegnung besiegen. Michaelweiterlesen

Unsere Webseite ist doch mittlerweile eine technisch sehr umfangreiche Installation, mit der man viel machen kann. Da wahrscheinlich kaum ein Mitglied alle Optionen überblickt und erfahrungsgemäß niemand lange Dokumentationen lesen möchte, habe ich mehrere Videos gedreht, die in die für normaler Nutzer wesentliche Funktionen einführen. Inspiriert ist dasweiterlesen

Tobias Mario Beier ist mit einem sauberen 100 %-Resultat der Gewinner des Vereinsturniers 2022. Die Durchführung gestaltete sich schwierig. Da erst ab Mitte April überhaupt Spielbetrieb möglich war, konnten wir nur fünf Runden ansetzen. Die steigenden Fallzahlen und der Beginn der Urlaubszeit führten in der letzten Runde zuweiterlesen

Zum Nachholen der wegen der Coronawinterwelle ausgefallenen vierten Runde mußte die erste Mannschaft zum Abstiegskandidaten Hildesheim Ⅱ fahren. Die Situation war so, daß der Aufstieg an den beiden Nachholspieltagen zwischen uns und dem SC Wolfsburg wohl nach Brettpunkten entschieden wird, wobei wir einen halben Brettpunkt weniger, aber dasweiterlesen