Da wir derzeit nicht in das Bürgerhaus Grone kommen und auch nicht absehbar ist, wann das wieder der Fall sein wird, haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das laufende Vereinsturnier abzubrechen. Da erst zwei Runden gespielt worden sind, erstatten wir das Startgeld zurück oder rechnen es auf dasweiterlesen

Noch ist nicht klar, wie mit der Restsaison weiter verfahren wird. Da es aber wohl sobald kein Turnierschach mehr geben wird, hat man die Saison 2019/20 jetzt erstmal ausgewertet. Für die verlinkten Karteikarten der Spieler müßt ihr auf der DSB-Webseite eingeloggt sein. Pl. Mgl.-Nr. Status Spielername Letzte Ausw.weiterlesen

Da neben den Deutschen Jugendmeisterschaften auch die Veranstaltungen zum 50jährigen Jubiläum der Deutschen Schachjugend der Corona-Krise zum Opfer gefallen sind, hat die DSJ eine Serie mit Livestreams aufgelegt, in denen sich starke Spieler an ihre Zeit bei der DSJ erinnern. Heute waren WIM Fiona Sieber, mittlerweile Nationalspielerin undweiterlesen

Ingram hatte für den Onlinespielabend am Gründonnerstag Aufgaben aus zwei seiner noch in der Jugendzeit erworbenen Bücher herausgesucht. Nur zwei haben kurze Lösungen, die anderen erfordern genaue Analyse, was meines Erachtens für das Format des Onlinespielabends von Vorteil ist, weil es dann zu längeren Kommunikationen kommt. Wenn nichtweiterlesen

Auf unserer Webseite befindet sich das humoristische Gedicht Schach-Quisquilien unseres verstorbenen Mitgliedes Adolf Grieser (* 17. 3. 1913 in Heilbronn, † 3. 8. 2005). Ich selbst habe ihn leider nicht mehr kennengelernt, da ich erst 2006 zum Verein gestoßen bin. Wie ich aber mittlerweile erfahren habe, war esweiterlesen

Sticky

Die gegenwärtige Coronaviruskrise hat zu einer weitgehenden Verlagerung des Schachlebens in das Internet geführt. Die Zusammenkünfte von Vereinen sind in Niedersachsen bis einschließlich 18. April (also bis zum Ende der Osterferien) verboten. Ob es dabei bleibt, steht in den Sternen. In Baden-Württemberg gilt ein entsprechender Erlaß bis zumweiterlesen

Leider kommt die Covid-19-Pandemie für die Schachabteilung zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, nämlich mit dem Start des Vereinsturniers, wo wir ein besonders hohes Aufkommen an den Spielabenden haben. Virenträger sind auch schon zwei Wochen vor Ausbruch der Erkrankung ansteckend, weswegen eine gewisse Prophylaxe notwendig ist. Für Panik besteht keinweiterlesen

Das offene Vereinsturnier hat mit starken 37 Teilnehmern begonnen und ist auch in der Spitze ganz gut besetzt. Leider mußten wir den Termin der letzten Runde auf den 16. Juli ändern. Grund dafür ist eine Kollision mit den Vellmarer Schachtagen, an denen traditionell Spieler aus Göttingen und Bovendenweiterlesen