Drei Bezirksmeister vom ESV Rot-Weiß Göttingen

Die diesjährige Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2020 wurde vom Hamelner Schachclub vom 2. bis zum 4. Oktober in 5 Runden ausgetragen. Gespielt wurde im Schullandheim Riepenburg nahe Hameln. Auf Grund der aktuellen Lage wurde unteranderem in zwei verschiedenen Häusern und mit Plexiglasscheiben zwischen den Spieler gespielt. Neben leckerem Essen und einer familiären Atmosphäre gab es auch spannende Partien. In der U14 sicherte sich Bert Sieber überlegen mit 4,5 Punkten aus 5 Partien den Titel des Bezirksmeisters 2020. Da er die ersten vier Runden gewonnen hatte, reichte ihm in der letzten Runde ein Remis gegen den Favoriten der U12. Im Turnier der Altersklassen U16 und U18 war es dagegen schon spannender. Nach der vierten Runde hatten Lobosch Hinze, Adrian Hoke und Joshua Hoke jeweils drei Punkte. Durch einen Sieg in der letzten Runde konnten sich Adrian und Joshua Hoke vom ESV Göttingen mit vier Punkten aus 5 Partien noch zwei Bezirksmeistertitel sichern. Lobosch spielte gegen seinen Vereinskollegen nur Remis und wurde mit 3,5 Punkten aus 5 Partien zweiter in der U18. Ein großes Lob geht an unseren neuen Bezirksjugendwart Niklas Mörke der eine tolle Arbeit geleistet hat. Vom ESV nahmen noch Moritz Gronemeyer teil, der den dritten Platz in der U14 errang, und Jemuel Damberg, der in der U12 sein erstes offizielles Einzelturnier bestritt.

Moritz Gronemeyer (BJEM 2020)
Moritz Gronemeyer wurde Dritter in der U14 bei der BJEM 2020 (Foto: Susanne Gronemeyer).

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.