Die Schachsparte bei den „Perlen vom Bodensee“

Ingram Braun – Johannes Karthäuser
Erster Spielabend nach einem halben Jahr coronabedingter Schließung des Bürgerhauses am 10. September 2020. Ingram Braun (hier mit Weiß) erhielt von Johannes Karthäuser eine Lehrstunde erteilt (Foto: Babette Berghaus).

Daß wir selbst in der Krise mit der Schließung der Spiellokale während der Coronaviruspandemie einen Mitgliederzuwachs verzeichnen konnten, hat einige Aufmerksamkeit erzeugt. Nachdem uns Stefan Löffler schon in einem bundesweit über die DPA verbreiteten Text erwähnte, wird jetzt auf dem vielgelesenen Schachblog Perlen vom Bodensee eine erste Bestandsaufnahme der Mitgliederentwicklung im deutschen Schach unter Pandemiebedingungen versucht. Dabei sind wir wiederum hervorgehoben worden. Nicht nur deswegen ist der Text sehr lesenswert. Klar ist, daß die Vereine unter den derzeitigen Bedingungen online etwas bieten müssen, um Menschen anzusprechen, weil Mitgliederwerbung offline kaum möglich ist. Es erweist sich jetzt als historischer Glücksfall, daß wir 2018 ziemlich viel in eine neue Webseite investiert haben.

Last Updated on Oktober 10, 2020 by Babette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.