ESV 4: Ein Unentschieden, das sich wie ein Sieg anfühlt

Bislang hat sich die 4. Mannschaft der ESV Schachabteilung in dieser Saison nicht unbedingt so hervor getan, als dass wir Lust gehabt hätten, darüber zu berichten... : / Das hat sich nun geändert, denn am 5. Spieltag (20.01.2019) sind wir als Tabellenvorletzter nach Northeim gefahren zum Tabellenführer SC SW Northeim 2, und obwohl unsere Erwartungshaltung eher niedrig war, gelang uns ein überraschendes Ergebnis…
Ich selbst spielte an Brett 4 gegen Dietrich Stratmann, und im Mittelspiel gelang es mir, nach und nach Bauern einzusammeln, so dass ich mit drei Mehrbauern scheinbar entspannt ins Endspiel gehen konnte, doch dann überkam mich die Müdigkeit, und die damit einher gehende Konzentrationsschwäche ließ mich zwei der schönen Mehrbauern wieder hergeben, zudem erhielt mein Gegner dadurch zwei Freibauern am Damenflügel und Gegenspiel.
Zu jener Zeit waren alle anderen Partien beendet, es stand 2:3 aus unserer Sicht (Theo und unser Neuzugang Horst hatten ihre Partien gewonnen), und alle Anwesenden standen um unser Brett herum und verfolgten das Geschehen mit Spannung.
Die Damen waren längst getauscht, und auch ein Turmpaar war vom Brett verschwunden, und dann tat mein Gegner mir den Gefallen, und tauschte zu meiner großen Erleichterung das andere Turmpaar auch ab. Damit vergab er sich seine letzten Chancen auf Gegenspiel, und wir gingen ins Bauernendspiel über mit meinen 4 gegen 1 Bauern am Königsflügel gegen 2 Freibauern meines Gegners am Damenflügel.
Bis zum Sieg war es noch ein Stück "Arbeit", doch zu unser aller Freude gelang es mir schließlich, den h-Bauern in die Dame umzuwandeln, bevor mein Gegner seinen a-Bauern durch brachte, und das war der Moment, wo er aufgab.
Damit hatten wir tatsächlich ein für nicht möglich gehaltenes 3:3 gegen den Tabellenführer geschafft, und so fühlte sich dieses Unentschieden wie ein Sieg an.
Netter Nebeneffekt ist, dass wir dadurch unserer "Dritten" Schützenhilfe geleistet haben, deren Aufstiegschancen damit weiter verbessert werden. Die Vierte freut sich dann auf das Extrabier von der Dritten zum Saisonausklang… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.