Unser zweites Heimspiel bestritten wir gegen WSV Clausthal-Zellerfeld, eine Mannschaft, die an jedem Brett mit ca. 300 DWZ-Punkten mehr aufwartete als wir, also ähnlich wie bei unserem ersten Heimspiel gegen ESV 3. Tja, was berichten wir von einem Spiel, bei dem wir leider sang- und klanglos untergegangen sind?weiterlesen

Am zweiten Spieltag führte uns der Kreisliga-Spielplan nach Alfeld zum dortigen SV, und da wir mit dem Zug angereist waren und der Zugfahrplan nicht mit der „Anstoßzeit“ harmonierte, hatten wir vorher bei den Alfeldern angefragt, ob wir etwas später beginnen könnten, was sie kein Problem fanden. Da Siegfriedweiterlesen

In diesem Jahr waren wir, die Schachsparte des ESV Rot-Weiß Göttingen, zum dritten Mal hintereinander auf dem Gänselieselfest mit einem Stand vertreten. Im Vergleich zum Vorjahr kamen einige Neuerungen dazu: Dank einer Fördergeld-Spritze vom Niedersächsischen Schachverband und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung konnten wir ein Gartenschachset erwerben sowie in Werbemittelweiterlesen

Einmal im Jahr, gegen Ende der Bundesligasaison, laden die Schachbundesliga und die „Schachfreunde Berlin“ zur „Zentralen (End)Runde der Schachbundesligen“ nach Berlin ein, wo die beiden ersten Bundesligen (= „Schachbundesliga“ und „Frauenbundesliga“) drei Spieltage hintereinander ausspielen, und bei den Frauen in diesem Jahr zudem die Entscheidung im Meisterschaftskampf fiel.weiterlesen

Bislang hat sich die 4. Mannschaft der ESV Schachabteilung in dieser Saison nicht unbedingt so hervor getan, als dass wir Lust gehabt hätten, darüber zu berichten… : / Das hat sich nun geändert, denn am 5. Spieltag (20.01.2019) sind wir als Tabellenvorletzter nach Northeim gefahren zum Tabellenführer SCweiterlesen