Zwei Mannschaften des ESV bei der Deutschen Schach-Online-Liga

Ingram Braun beim Captain's Meeting der ersten Auflager der Deutschen Schach-Online-Liga 2020.
Ingram Braun beim Captain's Meeting der ersten Auflage der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) 2020.

Die Schachsparte des ESV Rot-Weiß Göttingen startet mit zwei Vierermannschaften in der zweiten und fünften Liga (von acht) der ersten Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL). Gespielt wird mit 45 Minuten plus 15 Sekunden Bonus. Alle Details zu den beiden Göttinger Teams finden sich auf der Veranstaltungsseite, die auch durch die Links der Einträge im Kalender in der Sidebar erreicht wird. Beide Teams starten am Freitag mit Auswärtsspielen.

Insgesamt haben 246 Teams gemeldet. Das kann der DSB als großen Erfolg verbuchen. Problematisch ist die Windows-only-Politik des technischen Partners ChessBase. Zwar kann man auch über den Browser auf anderen Plattformen spielen, aber als Mannschaftsleiter muß man drei Konten haben (DSOL-Konto zum Melden der Aufstellung, CB-Konto als Spieler und CB-Konto als Mannschaftsleiter), wobei letzteres nur auf Windows funktioniert. Mit einem reinen Webservice als Partner (Lichess oder chess.com) wäre das sicherlich einfacher gegangen.

Ein großes Fragezeichen hinterläßt natürlich die Betrugsproblematik. Ich persönlich betrachte die ganze Sache dann auch eher als Training als als sportlichen Wettkampf. Dennoch freue ich mich darauf, wieder mit Schachfreunden aus anderen Vereinen in Kontakt zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.