Lisizin – Botwinnik

Lisizin - Botwinnik

159MB, book.ctg, T
1.Sf3 c5 2.c4 Sf6 3.g3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.Lg2 Sc6 6.O-O
[6.d4 war nötig; diese frühe Unterlassung hat weittragende Folgen]
6...e5 7.d3 Le7 8.Sbd2 O-O 9.Sc4 f6 10.Le3 Le6 11.a4 schützt den wSc4, aber: das Feld b4 wird erheblich geschwächt
11...Dd7 12.Dd2 b6 13.Tfc1 Tac8 14.Dd1 Kh8 15.Ld2 Tfd8 16.Db3 Sc7 17.Lc3 Tb8 18.Dc2 Sd5 19.Sfd2 Tbc8 20.Sf1 Sd4 Schwarz hat eine starke Position im Zentrum, die kein weißes Gegenspiel zuläßt. Schwarz plant nach provoziertem Figurentausch auf d4 die e-Linie zu öffnen und den zurückgebliebenen weißen eBauern anzugreifen
21.Dd1 Lg4 22.Lxd4 exd4 23.Dd2 Lf8 24.Te1 Te8 25.h4 Lh3 26.Lf3 Te7 27.Sh2 Tce8 28.Kh1 Le6 es drohte g3-4, gleichzeitig soll sLäufer nach d5 gehn
29.b3 Sb4 steht hier sicher, als Folge von Ba2-4
30.Lg2 Ld5 31.Sf3 Tf7 Ziel: Aktivierung des Lf8; Weiß kann immer noch nicht das schwarze Zentrum sprengen, derweil Schwarz ruhig seine Figurenstellungverstärkt
32.Kh2 Ld6 33.Lh3 Dd8 34.Tab1 Tfe7 35.Sg1 Lc7 36.Sa3 Lb7 es droht sDd8-d5; deshalb wird Läufertausch erzwungen, was zu einer Schwächung der weißen Königsstellung führt
37.Lg2 Lxg2 38.Kxg2 Sd5 39.Sc2 Dd6 taktische Möglichkeiten: sSd5-e3!
40.Sa3 Se3+ 41.Kh1 Sg4 42.Df4
[42.Tf1 Dd5+ 43.f3 Lxg3 44.e4 dxe3]
[42.Kg2 Sxf2 43.Kxf2 Dxg3+]
42...Dxf4 43.gxf4 Sxf2+ 44.Kg2 Sxd3

0-1

Diese Seite wurden von der alten Webseite von Theo Zoll importiert. Ihre Darstellungsqualität ist deshalb möglicherweise eingeschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.