Für den Online Vereinsabend vom 6. Mai hatte ich einige Endspiele aus der letzten DSOL rausgesucht, die sehr schwach von unseren Spielern behandelt wurden. Vielleicht hilft es, in der Zukunft solche Positionen besser und erfolgreicher zu behandeln. Entfernter Freibauer gegen Reservefreibauer: Joshua konnte froh sein, dieses Endspiel erreichtweiterlesen

Unser Ausscheiden im Halbfinale fand sein Echo im GT: Am 28. April in der Printausgabe, ein Tag vorher sogar schon im Sportbuzzer. Über unser Abschneiden im Viertelfinale der DSOL wurde im GT wieder berichtet: am 23. April fand sich eine Meldung in der Printausgabe sowie ein Bericht imweiterlesen

Am Freitag abend fand das Halbfinale der DSOL statt. Der ESV war mit seiner ersten Mannschaft vertreten, sie musste gegen die Erste vom SV Hemer antreten. Hemer liegt unweit von Dortmund im nördlichen Teil des Sauerlandes. Diesmal waren wir noch mehr Aussenseiter als sonst, an den ersten dreiweiterlesen

In der letzten Woche fanden die Viertelfinale der Deutschen Schach Online Ligen statt. Aus den vier Gruppen jeder Liga qualifizierten sich die beiden besten Teams für die Playoffs, in denen der „Gesamtsieger“ der Liga ermittelt wird. Zwei der drei Mannschaften des ESV war dies gelungen. Da beide alsweiterlesen

Ihr Schachspielenden kennt dieses schöne Gefühl, wenn ihr eine Eröffnungsfalle aufstellt und euer Gegner schnurstracks hineinrennt, gelle? Da ist die Freude groß, und bei einem OTB-Spiel *) ist euer größtes Problem nun, dass ihr euch das Grinsen ganz dolle verkneifen müsst… So ähnlich ging es mir, als ichweiterlesen

Nach unseren jüngsten Erfolgen in der DSOL können wir ein weiteres Highlight in der Geschichte von ESV Schach vermelden:Das weltbekannte Göttinger „Gänseliesel“ wird Maskottchen der ESV Schachabteilung! Während der vergangenen Monate hat die Spartenleitung hinter den Kulissen fleißig Fäden geknüpft und Gespräche mit der Stadt Göttingen sowie derweiterlesen

Am Sonntag nahm ich mir die Zeit, der Vereinskonferenz des Deutschen Schachbundes zu folgen. Oberthema war die Frage der Mitgliedergewinnung und -bindung. In Pandemiezeiten spielte dabei der Onlinebereich naturgemäß eine dominierende Rolle. Es begann mit einem langen Impulsvortrag von Raik Packeiser, Inhaber einer PR-Agentur und hochrangiger Tennisfunktionär. Mitweiterlesen

Zum Auftakt der letzten Runde der DSOL hatte am Mittwoch, d. 24. März, die zweite Mannschaft die Schachfreunde aus Isental, das liegt knapp 40 km östlich von München, zu Gast. Leider wolte unseren Klubkameraden gar nichts gelingen. Joshua mit den schwarzen Steinen an Brett 1 wurde am Damenflügelweiterlesen

Nach dem sechsten Spieltag haben alle drei Mannschaften gute Chancen auf einen der ersten beiden Plätze und damit auf die Playoff-Kämpfe in ihrer Liga. Den Anfang machte die zweite Mannschaft als sie am Dienstag, d. 16 März, nach Herzogenaurach „reisen“ mussten. Die Stadt im Grossraum Nürnberg ist eherweiterlesen