Fiona, derzeit Austauschstudentin in Paris, hat in dem kleinen nordfranzösischen Küstenort Le Touquet-Paris-Plage ein Open gespielt und ist als Viertplatzierte und beste Dame eingekommen. Gerade noch rechtzeitig, denn am letzten Tag traten Anticoronamaßnahmen in Kraft, die im Gegensatz zu Deutschland, wo es nur um Kontaktbeschränkungen geht, tatsächlich auchweiterlesen

Da der sogenannte „Wellenbrecher“-Lockdown mit einem Verbot von Sportveranstaltungen einhergeht, müssen wir mindestens den ganzen November wieder auf das bewährte Format unserer Onlinevereinsabende per Videokonferenz donnerstags um 1930 Uhr umstellen. Der verlinkte Artikel enthält ausführliche Informationen zu den technischen und sozialen Aspekten einer solchen Veranstaltung und wurde aufweiterlesen

Im Oktoberheft der Zeitschrift Schach gibt es einen ausführlichen Bericht von Dirk Poldauf über den Meisterschaftsgipfel des Deutschen Schachbundes, bei dem Fiona bekanntlich überraschend das German Masters gewonnen hat. Darunter auch ein Interview mit ihr und einen ausführlichen Partiekommentar von ihr. Nur eingeloggte Mitglieder können den Fiona betreffendenweiterlesen

Das jährliche BSW-Turnier der Montagsgruppe beginnt am 19. Okt. 15 Uhr. Es wird als Rundenturnier mit 1,5 Std Bedenkzeit gespielt, jeweils montags ab 15 Uhr, unter Beachtung der Corona-Regeln. Ort: Bahnhof Ostflügel.Anmeldungen: Frank Eidam 0170 271 7903weiterlesen

Daß wir selbst in der Krise mit der Schließung der Spiellokale während der Coronaviruspandemie einen Mitgliederzuwachs verzeichnen konnten, hat einige Aufmerksamkeit erzeugt. Nachdem uns Stefan Löffler schon in einem bundesweit über die DPA verbreiteten Text erwähnte, wird jetzt auf dem vielgelesenen Schachblog Perlen vom Bodensee eine erste Bestandsaufnahmeweiterlesen

Während die meisten Schachorganisationen ihre Ligen abgebrochen haben (so auch der Bezirk Südniedersachsen), entschied sich der Niedersächsische Schachverband, seine Mannschaftswettbewerbe zu Ende zu spielen. Und nur drei Tage nach unserem ersten Vereinsabend nach einer coronabedingten halbjährlichen Schließung fand dann auch unser erster Mannschaftkampf in der Landesliga gegen Hannoverweiterlesen

Die Deutsche Online-Schach-Liga DSOL ist mittlerweile zu Ende gegangen. Über 200 Mannschaften hatten gemeldet, und so konnten acht Gruppen nach Spielstärke zu je vier Staffeln gebildet werden. Unsere erste Mannschaft hatte es in Staffel 2C ziemlich schwer. Lange Zeit sah es so aus, als würden wir nur gegenweiterlesen