Eine Riesenüberraschung wartete auf die Heimspieler der ersten und der vierten Mannschaft des ESV Rot-Weiß Göttingen. Als Ingram, dessen Brett im Ligaspiel gegen Peine von den Gästen nicht besetzt werden konnte, vor der Tür auf einem Brötchen herumkaute, kam Camilles Mutter mit einem jungen Chinesen um die Ecke.weiterlesen

Unsere erste Mannschaft hatte in der nachgeholten dritten Runde im Spitzenspiel die Schachfreunde vom Peiner SV zu Gast. Leider konnten die Peiner wegen akuter Krankheitsfälle und anderer Termine nur mit sechs Spielern nach Göttingen anreisen, so dass wir schon vor Anpfiff mit 2:0 in Führung gingen. Dass dasweiterlesen

Mit einem Überraschungssieg kehrte die zweite Mannschaft des ESV Rot-Weiß vom Gastspiel beim SK Gronau zurück.Die Mannschaft gewann auch in der Höhe völlig unerwartet mit 6,5:1,5. Obwohl der ESV sich allenfalls Außenseiterchancen ausgerechnet hatte, kam man schon früh auf die Erfolgsspur. Gronau bekam nur sieben Spieler an dieweiterlesen

Screenshot DSOL 2022 Gruppe 9A Runde 5 Stadthagen Ⅱ – ESV Rot-Weiß Göttingen Ⅲ.Eröffnet hat die Wettkampfwoche die 4. Mannschaft am Montag mit einem glatten 4-0 in Eppingen. Johannes hatte keine Mühe, nach dem Damengewinn die Partie nach Hause zu bringen. Camille hatte seinem Gegner zwei Bauern abgeknöpftweiterlesen

Im öffentlichen Teil seiner gestrigen Sitzung hat der Ortsrat Grone¹) erstmals Pläne der Stadt Göttingen vorgestellt, ihre Gemeinschaftshäuser innerhalb der nächsten 10 Jahre umfassend zu sanieren und zu modernisieren.Unter anderem soll das Bürgerhaus Grone, unsere schachliche Heimstätte, einem ordentlichen „Refresh“ unterzogen werden. Geplant sind u.a. Installation eines Treppenlifts,weiterlesen

Screenshot DSOL 2022 Gruppe 9A Runde 5 Stadthagen Ⅱ – ESV Rot-Weiß Göttingen Ⅲ.

Den Anfang des 5. Spieltages machte unsere 3. Mannschaft, die natürlich ihre Spitzenposition in der Gruppe verteidigen wollte. Gegner war der SC Stadthagen II. An Brett I gelangte Hugo nach ruhigem Spiel gegen die hängenden Bauern und letztlich vielen Abtäuschen in ein gewonnenes Springerendspiel mit einem Mehrbauern, wasweiterlesen

Was im realen Leben auf Kapazitätsprobleme stoßen würde ist in der virtuellen (Schach-) Welt problemlos möglich: alle vier ESV Teams hatten Heimrecht und spielten parallel zueinander. Dazu gab es für die Fankurve in einer Videokonferenz den gewohnt kundigen Livekommentar von Johannes. Das Match ESV1 gegen Berolina Mitte 1weiterlesen