Wie ich im Schach besser werde (Teil 1): Videos

Die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel stehen an und damit eventuell auch ein bisschen Ruhe, Zeit oder auch der Vorsatz, etwas für Schach zu tun. In dieser kleinen Artikelserie soll es darum gehen, wie man das auf unterhaltsame Weise machen kann. Dafür möchte ich ein paar Tipps und Ressourcen mit euch teilen, die mir in den letzten Monaten sehr geholfen haben, besser zu werden.

Kann man mit Videos besser werden? Ja, man kann! Und zwar besonders dann, wenn man die richtigen Leute findet, um einem etwas zu erklären. Der für mich aktuell beste Online-Schachlehrer ist der amerikanische Großmeister Daniel Naroditsky. Auf seinem Youtube-Kanal (https://www.youtube.com/c/DanielNaroditskyGM/playlists) veröffentlicht er regelmäßig Videos und Analysen mit Tipps und Erklärungen. Meine Lieblingsserien sind dabei die „Speedruns“, in denen er zeigt, wie man gegen Gegner mit unterschiedlicher Spielstärke besteht.

Er spielt viele verschiedene Eröffnungen und erklärt sehr verständlich die einzelnen Züge und strategischen und taktischen Feinheiten der jeweiligen Position. Jedes Mal, wenn er ein Spiel beendet hat, geht er noch einmal die Schlüsselstellungen durch und erklärt, warum er sich für einen Zug entschieden hat und was gegen eine andere Variante spricht.

Ein Beispielvideo ist hier:

Für diejenigen, die Videos auf Deutsch bevorzugen, bietet „The Big Greek“, IM Georgios Souleidis, Inhalte für Anfänger und Fortgeschrittene an: https://www.youtube.com/c/TheBigGreek/videos

Klickt euch einfach mal durch. Es lohnt sich!

Welche Mittel haben euch am meisten geholfen, euch zu verbessern? Schreibt es gerne in die Kommentare. Wenn es Fragen oder Anmerkungen gibt, meldet euch einfach bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.