WSV Clausthal zu stark für ESV 4

Unser zweites Heimspiel bestritten wir gegen WSV Clausthal-Zellerfeld, eine Mannschaft, die an jedem Brett mit ca. 300 DWZ-Punkten mehr aufwartete als wir, also ähnlich wie bei unserem ersten Heimspiel gegen ESV 3.
Tja, was berichten wir von einem Spiel, bei dem wir leider sang- und klanglos untergegangen sind? Wenn wir mal wenigstens knapp verloren hätten oder die Partien erst nach langem, harten Kampf aus den Händen gegeben hätten. Doch das war leider nicht der Fall:

Volker an Brett 4 schnappte sich in der Eröffnungsphase einen Zentrumsbauern, den er besser stehen gelassen hätte, denn sein Gegner bekam dadurch gute Felder und zu viel Gegenspiel, so dass Volker schon sehr bald die Segel streichen musste. Auch für Siegfried an Brett 6 war heute nicht viel zu holen, und seine Partie war schnell vorbei. August an Brett 3 stellte einen Turm ein, Babette an Brett 2 dachte nicht ausreichend über Antwortmöglichkeiten des Gegners nach, Peter an Brett 5 verlor zu viele Bauern, und Frank an Brett 1 fand kein Rezept gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner.
Endergebnis: 0:6.
🙁

Aufstehen, Mund abwischen, weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.